Ich bin bei Youtube über ein Video gestolpert, das zeigt, wie man durch zwei einfache Schnitte mit einer Bandsäge eine interessante Holzkonstruktion erzeugen kann.  

 

Sucht man etwas mehr, findet man weitere, meist englischsprachige Videos dazu, oft unter dem Stichwort "magic bandsaw"

Und es hat schon etwas magisches, so eine interessante, geschwungene Form aus Holz mit nur zwei Sägeschnitten zu erzeugen.

Das war die Grundidee für ein neues Lampenprojekt.

Ausgangsmaterial war ein Kantholz mit ca 8cm x 8cm x 30cm aus Rüster. Dann der erste Schnitt an der Bandsäge nach einer willkürlichen, geschwungenen Form.PXL 20211231 143508923 01 07 2022

Die beiden Teile werden mit Tape zusammengeklebt, das Holz um 90° gedreht und der zweite Schnitt gemacht. Es entstehen 4 Teile, die man dann "Rücken an Rücken" zusammenleimt. Und, oh magic, alles passt und die geschwungene Form ist schon sichtbar.

 

Jetzt gehts ans Schleifen,und zwar ziemlich viel, um die Rundungen schön rauszuarbeiten und alle Übergänge so perfekt wie möglich zu bekommen.

Als Lampensockel noch ein Stück Rüster, in dem die nötigen Vertiefungen für die Verkabelung und den Schalter mit einem Forstnerbohrer gemacht werden. Dann noch die Tempergussteile für die Lampe und Fassung.

Am Schluss alles schön mit Leinöl ölen.

Schaut nicht schlecht aus...